Montag, 10. Juni 2013

No. 195 - Sprachlich vermischt

So, lange genug pausiert, weiter geht's. Heute erstmal mit einem Gasträtsel von Chris. Besten Dank an dieser Stelle für Dein Schmankerl!!! Ist im Grunde ganz einfach zu lösen. Ihr müsst nur wissen, Was er ist, was er gerade tut und das in wildem englisch-sächsischen Mix laut aussprechen. Viel Spaß! 
 


Kommentare:

  1. Wäre jetzt unfair, zu lösen. Ist aber ein SPITZENWORTRÄTSEL!

    AntwortenLöschen
  2. Okay, ich war zwar nicht involviert, bekam aber heute einen Tipp und glaube nun aufgrund dessen, die Lösung zu kennen.
    Ergo - ich bin raus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag Thowi, wenn er immer petzt, gibbes Haue!

      Löschen
    2. Thowi war es nicht. (diesmal)

      Löschen
  3. guten morgen!

    ich dachte schon, hier passiert gar nichts mehr, aber jetzt wo was passiert, hab ich keine ahnung, was. so ist das. ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Moin Zusammen. Ja Octa, hier IST ja auch lange nix passiert ... Deiner Schlussfolgerung entnehme ich, dass Dein Hirn nach wie vor hervorragend funktioniert und DU damit alle Voraussetzungen für eine Lösung in Dir trägst. Jetzt kram Dein sächsisch hervor und denk doch erstmal drüber nach, was der Typ da oben auf dem Bild für einen (Gesamt)Eindruck auf Dich macht. - Schön, dass Ihr da seid :o)

    AntwortenLöschen
  5. Gesamteindruck? Der sieht mittelschwer verwirrt und von Wahnvorstellungen genarrt aus. Er wäre ein Auto und könne deshalb fliegen. Aber da mein Englisch praktisch nicht vorhanden ist, gebe ich den Stab mal an den Kollegen Octa zurück.

    AntwortenLöschen
  6. Du bist auf ner guten Spur.

    Bleiben wir erstmal kurz beim mittelschwer verwirrt ... so was in der Art und auf sächsisch.

    AntwortenLöschen
  7. Vielleicht noch so viel: Es sind letztlich zwei Wörter, die wir brauchen, um einen Gegenstand zu bezeichnen. Wort ist sächsisch und eins englisch und am Ende geht es in der Tat um Fortbewegung.

    AntwortenLöschen
  8. Der ist dumm oder dämlich .... aber auf sächsisch?

    AntwortenLöschen
  9. danke, mein westdresdener kamerad, hab den stab. ;o)

    cineasten? forrest gump? ist neben tom cruise der einzige bekloppte, der mir spontan im zusammenhang mit kino einfällt...
    ...ist der, wenn es mundartig sein soll, vielleicht behämmert, oder eben bekloppt? und ist der auf der flucht? dann könnten die autos natürlich fluchtwagen sein, was aber nicht englisch wäre.

    keine ahnung, immer noch nicht...
    ...is aber auch warm heute. ;o)

    AntwortenLöschen
  10. Das sächsische Wort ist mischugge?

    AntwortenLöschen
  11. Und wie wäre es mit hurry aus dem Englischen?
    Aber zusammen. .. keine Ahnung

    AntwortenLöschen
  12. Meschugge wäre ne Idee, isses aber nich.

    Vorschlag - lassen wir das mit dem sächsisch mal im Hinterkopf und schauen erstmal auf das englische ... hurry ist schön - es steckt aber mehr bewegung im wort - vor allem eine eher bestimmte art der fortbewegung ...

    AntwortenLöschen
  13. Er scheint fliegen zu wollen (also fly) und er scheint im Kopf nicht ganz rund zu laufen (also eiern).
    Ich versuche zu lösen: Flyer

    AntwortenLöschen
  14. Das ist sooooo eine schöne Lösung! Die gefällt mir grad besser als das Original - und das ist schon klasse :o)) - aber Du bist nah dran.

    Er ist nicht ganz da, läuft nicht rund - richtig. Also issser .... (sächsisch)
    Und ja, er läuft und läuft und läuft ... also ist er ein .... (englisch)

    Los, weitah, Läidie!

    AntwortenLöschen
  15. Nachdem der Duracelhase gerade alles überlappt, bin ich bei deppsch im Sächsisch.
    Aber über going und running bzw. run und go komme ich gerade nicht

    AntwortenLöschen
  16. running ist gut - aber er ist ja ein er ... also müssen wir dieses kleine Verb noch eingedeutscht zum Substantiv verhelfen ... deppsch ist nicht weit weg von dem gesuchten sächsischen Begriff

    AntwortenLöschen
  17. Da werdsch bleede mit dem Blade runner.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. BINGO! :o) :o) :o)

      Und Hut ab!

      Löschen
    2. Dann kann ich mich jetzt doch noch um meine Übersetzung kümmern.

      Löschen
  18. hut ab, wär ich im leben nicht draufgekommen... ;o)

    AntwortenLöschen